1) かいほうげん

Eine Saite, die nicht mit einem Finger der Greifhand gedrückt wird, sondern frei schwingt. Der resultierende Ton entspricht der Stimmung dieser Saite; bei der A-Saite also A, bei der E-Saite E usw.

Offene Akkorde auf der Ukulele

In der offenen Grundstellung (alle saiten sind offen = keine Saite wird gegriffen) einer rückläufig gestimmten Ukulele erklingen folgende Töne:

Stimmung
SaiteC6D6Es6
1AHCE
2EFisGH
3CDEsG
4GABD

Es handelt sich also bei den offenen Akkorden auf der Ukulele um einen Terz-Quint-Akkord (= Dur-Akkord) mit zusätzlicher Sexte (daher je nach Stimmung C6, D6 oder G66 genannt; s. Sextakkord).