Ukulele.Space

Everybody should play and have a 'UKE'. — George Harrison

Inhaltsverzeichnis

Rajão

Rajãorajãoラジャオ
Andere Namen
machete de rajão, taro patch (fiddle)

Gitarrenartiges Musikinstrument von der Insel Madeira mit fünf Stahlsaiten und rückläufiger Stimmung in D4-G4-C4-E4-A4. Läßt man die D-Saite weg, ergibt sich genau die Standardstimmung der hawaiianischen Ukulele, weshalb das Rajão als einer der beiden direkten Vorläufer der Ukulele neben der Braguinha gilt. Allerdings ist das Rajão größer als die Sopranukulele; die Mensur beträgt 42–44 cm und liegt damit im Bereich einer Tenorukulele.

Taro Patch

Der Name taro patch, den man diesem Instrument auf Hawaii gegeben hat, ist herablassend gemeint. Taro ( kalo) ist eine stärkehaltige, südostasiatische Kulturpflanze, aus der auf Hawaii die als traditionelles Grundnahrungsmittel dienende Poi-Paste hergestellt wird. Sie wurde auf kleinräumigen Naßfeldern ( patch) angebaut, die auf Hügeln lagen und ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem umfaßten. Der einheimische Name für diese Felder ist lo'i. Im 19. Jh. beschrieben weiße Besucher die Hawaiianer verächtlich als faul und dekadent:

The natives are lazy, shiftless fellows, content with taro patch, mat, and poi.1)

So kam die Bezeichnung taro patch fiddle als generische Bezeichnung für jene Instrumente (insbesondere das Rajão) auf, welche die (männlichen) Hawaiianer beim „Nichtstun“ (aus der Sicht der Weißen) auf ihren Tarofeldern spielten.

Videos

Ukulele Friend: Rajao (ca. 1890)
1)
„The Last of the Hawaiians.“ In: The Globe 12.8.1879 — 11 Tage vor Ankunft der Portugiesen aus Madeira mit Rajão und Braguinha auf Hawaii.

Seiten-Werkzeuge