Ukulele.Space

Everybody should play and have a 'UKE'. — George Harrison

Schlag

Schlagstroke
strum
ストローク
弾弦

Anschlagen mehrerer Saiten gleichzeitig. Eine feste Abfolge von Schlägen heißt Schlagmuster. Man unterscheidet:

Bedeutung

Aufschlag

Aufschlagupstrokeアップ・ストローク Die Anschlaghand bewegt sich nach oben (Richtung G-Saite) und spielt dabei alle Saiten nacheinander an.

Abschlag

Abschlagdownstroke ダウン・ストロークDie Anschlaghand bewegt sich nach unten (Richtung A-Saite) und spielt dabei alle Saiten nacheinander an.

Luftschlag

Luftschlag aufwärts silent upstroke Die Anschlaghand bewegt sich nach oben (Richtung G-Saite), ohne die Saiten zu berühren.
Luftschlag abwärts silent downstroke Die Anschlaghand bewegt sich nach unten (Richtung A-Saite), ohne die Saiten zu berühren.

Schlagtechnik

Zeigefinger

Der Zeigefinger streicht über die Saiten. Häufig wird dabei die Kuppe des Daumens auf das letzte Glied des Zeigefingers gelegt, oder der Daumen wird rechtwinklig abgespreizt. Dies erlaubt schnelles und dynamisch variables Schlagen. Die Auf- und Abwärts-Bewegung erfolgt durch Drehung des Handgelenks.

Daumen

Der Daumen streicht über die Saiten; bei Aufschlägen berührt der Fingernagel die Saiten. Dadurch entsteht ein etwas weicherer Klang als mit dem Zeigefinger, was besonders bei Hawaii-Musik beliebt ist. Allerdings führt diese Technik zu Einbußen in Geschwindigkeit und Lautstärke.

Zeigefinger und Daumen

Der Zeigefinger führt den Abwärtsschlag aus, der Daumen den Aufwärtsschlag. Aus dieser Technik läßt sich leicht der Doppelschlag entwickeln, bei dem zunächst der Zeigefinger abwärts schlägt, dann der Daumen und sofort danach auch der Zeigefinger aufwärts. Auf diese Weise kann die Schlaggeschwindigkeit beträchtlich gesteigert werden.

S. a. Rasgueado.


Seiten-Werkzeuge