vok:plektrum

LEXIS


pick
plectrum

ピック
プレクトラム
Ein Plektrum ist ein (häufig dreieckiges oder tropfenförmiges) Plättchen aus natürlichem Material (Horn, Knochen), Kunststoff oder festem Filz, mit dem die Saiten einer Ukulele angeschlagen werden. Es gibt verschiedene Stärken wie light, medium und heavy; je dünner das Plektrum, desto dünner der Ton.

Das Plektrum wird zwischen Daumen und Zeigefinger der Anschlaghand so gehalten, daß sein unteres Drittel sichtbar ist und die Spitze die Saite berührt. Dabei soll das Plektrum möglichst locker ohne Kraftaufwand gehalten werden.

Die beste Position für den Anschlag ist zwischen dem Ende des Schallochs und dem Steg. Der Anschlag wird durch das Bewegen des Handgelenks erzeugt.

Der Gebrauch des Plektrums soll

  • Kraft beim Zupfen sparen,
  • für gleichmäßige Tonalität bei Auf- und Abschlägen sorgen,
  • schnelle Tremoli erleichtern,
  • für einen hellen, lauten Klang sorgen.

Allerdings wird es dadurch schwieriger, die Ukulele zu halten, weil die Kontrolle des Korpus durch die Anschlaghand verloren geht. Es empfiehlt sich deshalb, im Stehen einen Gurt zu benutzen oder durch den Einsatz einer Fußbank das Bein, auf dem die Ukulele aufliegt, soweit zu erhöhen, daß sie fest an der Hüfte anliegt.

Videos


Stefano Rizzo: Minor swing ukulele solo lesson (2013)


Bèo dạt mây trôi (2014)

074.jpg
Beispiele für Plektren
073.jpg
Halten des Plektrums